Seit 2009 ist das Jugendbildungswerk ein verlässlicher Kooperationspartner im Bereich Ganztagesangebote
für die Wentzinger Realschule und das Wentzinger Gymnasium.

Den aktuellen Kursflyer (2.Hj. 2018) können Sie HIER herunterladen!

An der Realschule werden zwei Formen der Ganztagesbetreuung angeboten, die für die SchülerInnen kostenlos sind.
Allerdings müssen sie hierfür verbindlich für ein Schuljahr angemeldet werden
.

 

1. Gebundener Ganztag (4 Nachmittage)

Die Angebote des Ganztages finden montags bis donnerstags ab 12:20 Uhr nach dem regulären Vormittagsunterricht statt.
Zwischen 12:20 und 13:05 können die Schüler_innen in der Mensa essen undan den verschiedenen Angeboten der Mittagsbetreuung teilnehmen.

Zwischen 12:20 und 13:05 können die Schüler_innen in der Mensa essen und an den verschiedenen Angeboten der Mittagsbetreuung teilnehmen.

Von 13:05 - 13:50 Uhr gehen die Schüler_innen in die Lernzeit in den Kernfächern (D, M, E).

Von 13.50-15.20 Uhr nehmen sie an den unterrichtsfreien Nachmittagen an unseren Kursen oder der Extra-Lernzeit teil.

Bei Bedarf besteht die Möglichkeit einer verlängerten Betreuung bis 16.00 Uhr.

Hier ein exemplarischer Stundenplan:

Die gebundene Ganztagsklasse ist gleichzeitig auch eine Musikklasse, die von einem Musiker angeleitet eine Band bildet. Weitere Infos finden Sie HIER.

2. Flexibler Ganztag (2-3 verbindliche Nachmittage)

Die Angebote des Ganztages finden montags bis donnerstags ab 12:20 Uhr nach dem regu-lären Vormittagsunterricht statt.
Die SchülerIinnen haben in der Regel bis 13.05 Unterricht und an einem Tag in der Wo-che Nachmittagsunterricht bis 15.20 Uhr.

Zwischen 13:05 und 13:50 können die Schüler_innen in der Mensa essen und an den verschiedenen Angeboten der Mittagsbetreuung teilnehmen.

Von 13.50-15.20 Uhr können sie an den unterrichtsfreien Tagen an Kursen /Hausaufgabenbetreuung/Extra-Lernzeit teilnehmen.

Bei Bedarf besteht die Möglichkeit einer verlängerten Betreuung bis 16 Uhr.

Hier ein exemplarischer Stundenplan:

 

Das bieten wir an:

Mittagsbetreuung

In der Schulmensa können die Schüler_innen gemeinsam ihr Mittagessen einnehmen, im gebundenen Ganztag werden sie von Ganztagsmitarbeiter_innen begleitet. Alternativ besteht die Möglichkeit, sich ein Pausenbrot in die Mensa mitzubringen. Die Eltern sind dafür verantwortlich, dass die Kinder entweder über den aufgefüllten Mensa-Chip, mit Bargeld oder mit mitgebrachtem Essen eine Mahlzeit zu sich nehmen können.

In der freien Pausenzeit können gemeinsam mit Schüler_innen des Gymnasiums verschiedene offene Angebote wahrgenommen werden: z.B. Comic zeichnen und Werken mit Holz oder Ton. Außerdem gibt es zum Spielen und Reden ein Schülercafé und einen Ruheraum mit Chill-out-Area, um in der Mittagspause Bücher und Zeitschriften zu lesen, oder sich einfach nur auszuruhen. Im Bewegungsraum kann Fußball gespielt werden. Im Materialraum ist es möglich, sich Spiele, Bälle, Tischtennisschläger, Einräder etc. auszuleihen und auch im Außenbereich zu nutzen.

Lernzeiten

Die Lernzeiten, die im gebundenen Ganztag stattfinden, ermöglichen das Üben und Vertiefen von Inhalten aus dem Unterricht in einem gut betreuten Rahmen. Lernzeiten finden 3x die Woche einmal in Englisch, in Deutsch und in Mathe statt und werden von der jeweiligen Fachlehrkraft begleitet. Die Lernzeiten der 6. und 7. Klassen finden in der 6. Stunde statt, die 5. Klasse hat in der 7. Stunde Lernzeit. Die Klasse wird i.d.R. in zwei Gruppen aufgeteilt, die jeweils ein/e Lernzeitbetreuende/r begleitet und unterstützt, während die Fachlehrkraft einzelne Schüler_innen gezielt fördern kann.

Darüber hinaus gibt es für die 5. und 6. Klassen die Freie Lernzeit, die von Lernzeitbetreuer_innen betreut wird. Hier können die Kinder, die in den anderen Lernzeiten nicht mit den Übungen fertig wurden, ihre Aufgaben beenden. Außerdem haben Schüler_innen mit besonderem Übungsbedarf hier die Möglichkeit von den Lehrkräften erteilte zusätzliche Aufgaben zu machen.

Die Lernzeit deckt nicht die Vorbereitung auf Klassenarbeiten und das Vokabeln-Lernen ab. Dies muss zu Hause oder in der Extra-Lernzeit erledigt werden. Ansonsten haben die Schüler_innen des gebundenen Ganztags jedoch nur in Ausnahmen weitere Hausaufgaben.

Extra-Lernzeit

Die Ganztagsschüler_innen haben die Möglichkeit, zusätzlich zu den regulären Lernzeiten an Extra-Lernzeiten teilzunehmen, die von Montag bis Donnerstag in der Zeit von 13.50-15.20 Uhr stattfinden. (Die 5. Klässler_innen können ab dem zweiten Schulhalbjahr teilnehmen.) Diese werden zu Beginn des Halbjahrs verbindlich für ein Halbjahr gewählt und von Lernzeitbetreuer_innen begleitet. Die Schüler_innen können sich hier auf Klassenarbeiten vorbereiten, Defizite in bestimmten Fächern ausgleichen und Vokabeln lernen. Mit steigender Klassenstufe wird zunehmende Selbstständigkeit in der Beschaffung von Übungsmaterial, d.h. eigene Absprachen mit den Lehrkräften, von den Schüler_innen erwartet.

Hausaufgabenberteuung

In der Zeit von 13.50-15.20 Uhr findet die Hausaufgabenbetreuung für Kinder aus dem flexiblen Ganztagsangebot statt. Hier können in Gruppen von maximal 12 Kindern die Hausaufgaben erledigt werden. Zusätzlich stellen die Lernzeitbetreuer_innen bei Bedarf Übungsmaterial aus den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch zur Verfügung.

Die SchülerInnen melden sich verbindlich für ein Halbjahr an.

Gerade für die 5. Klässler_innen sind 1 ½ Stunden am Nachmittag ein relativ langer Zeitraum, um konzentriert zu arbeiten, weshalb nach Erledigung der Aufgaben eher spielerisches Material angeboten wird. Kinder können aber auch in Rücksprache mit den Eltern nach Erledigung der Hausaufgaben, frühestens jedoch nach einer 3/4 Stunde (also um 14.35 Uhr), nach Hause gehen.

Kurse

Die Kurse finden von montags bis donnerstags in der Zeit von 13.50-15.20 Uhr statt. Die Kinder können aus den Bereichen Bewegung/Sport, Theater, Kunst und Kreativität, Werken und Handarbeit wählen. Diese Kursangebote richten sich sowohl an die Realschüler_innen als auch an Gymnasiast_innen der Wentzinger Schulen. Die Kinder wählen die Kurse verbindlich jeweils für ein Halbjahr. So haben sie die Möglichkeit in festen Gruppen Neues zu erlernen oder bereits Erlerntes zu vertiefen. Die Kursleiter_innen (Künstler_innen, Studierende, Trainer_innen, etc.) begleiten und unterstützen die Gruppen dabei.

Betreuung bis 16 Uhr

Die Kinder können im Anschluss an die Nachmittagsangebote oder den Nachmittagsunterricht von 15.20-16.00 Uhr tageweise oder die ganze Woche von Montag – Donnerstag im Ganztag betreut werden. Hierfür ist eine verbindliche Anmeldung zu Halbjahresbeginn erforderlich.

Die Kinder können die Räumlichkeiten des Ganztagesbereichs, oder in Absprache mit der jeweiligen Betreuungsperson das Außengelände nutzen.

Deutsch als Zweitsprache

Viele Schüler und Schülerinnen der Wentzinger Realschule lernen Deutsch als Zweitsprache, nachdem sie ihre Muttersprache erworben haben. Zweisprachigkeit ist eine wertvolle Fähigkeit und eine Chance. Damit Schüler_innen mit Deutsch als Zweitsprache keine Nachteile im Unterricht haben, bieten wir für diejenigen, die noch Schwierigkeiten mit bestimmten Bereichen der Grammatik haben, eine spezielle DAZ-Lernzeit an. Hier kann auch der Wortschatz erweitert werden, Fälle, Artikel, Groß- und Kleinschreibung werden je nach individuellem Bedarf geübt. Das DAZ Förderangebot findet einmal die Woche in Kleingruppen am Nachmittag statt.

Schüler_innen, für die eine DAZ- Lernzeit in Frage kommt, werden von den Deutschlehrkräften oder den Mitarbeiter_innen des Ganztagesbereichs direkt angesprochen.

Ihre AnsprechpartnerInnen:

Malte Herbers            herbers(at)jbw.de

Hanna Schmidinger   schmidinger(at)jbw.de